• 1

Presse Archiv

Ober-Mörler Nachrichten, 26.03.2010

MCC´lerinnen bei den Deutschen Meisterschaften
Am 13.03.2010 morgens um 6:00 Uhr machten sich einige MCC-Ausbilderinnen, Große Rote Funken und MCC-Tanzmariechen zu den Deutschen Meisterschaften im Karnevalistischentanz auf den Weg.
Diese Deutsche Meisterschaft wurde vom Landesverband Württembergischer Karnevalsvereine e.V. 1958 ausgetragen und fand in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle in Stuttgart statt.
Das Starterfeld setzte sich aus den jeweils sieben besten Gruppen von den Nord- und Süddeutschen Halbfinale, die eine Woche zuvor stattfanden, zusammen. Die Jugend im Alter von 6-10 zeigte ihr Können im Gardetanz als Tanzpaar, Tanzmariechen und Showtanz. Faszinierend war, wie diese jungen Kinder schon die Beine bis an den Kopf werfen können und wie gleichmäßig sie in einer Gruppe tanzten. Während der Mittagspause, informierten sich die MCC´lerinnen bei den Ausstellern über die neuesten Stoffe, Schminke, Kleidern und Trainingsoutfits. Am Nachmittag zeigten dann die Junioren im Alter 10 – 16 Jahre in den verschiedenen Tanzdisziplinen ihr Können.
Nach diesem ereignisreichen Tag bezogen die MCC-lerinnen gegen 20:00 Uhr ihr Hotel. Zum Abendessen ging es dann in das Maredo-Steakhaus, um bei gutem Essen und Trinken den Tag noch einmal Revue passieren zu lassen.
Gestärkt mit einem guten Frühstück ging man dann am Sonntagmorgen zur zweiten Runde der Deutschen Meisterschaften. Am Sonntag standen die Senioren, ab 16 Jahren, am Start. Hier konnte man wieder Tanz und Akrobatik meisterlich vertanzt sehen. Die gemischten Garden begeisterten mit ihren Hebungen und Tanzschritten.
Als um 19:00 Uhr die Siegerehrungen begannen, machten sich die MCC´lerinnen auf den Nachhauseweg. Abschließend war man sich einig, dass das ein anstrengendes Wochenende war, man aber viele neue Ideen für die nächste Faschingssaison sammeln konnte und diese auch umsetzen wird.
 
 
 
MCC-Elferrat mit Nachtwächter unterwegs
Am vergangenen Freitag, den 19.03.2010, um 19:19 Uhr besetzten über 20 rotgekleidete Herren den Linienbus nach Bad Nauheim um zum Startpunkt Ihrer „Kulinarischen Nachtwanderung“ zu gelangen. Punkt 20:00 Uhr Glockenschlag der Dankeskirche begrüßte der Bad Nauheimer Nachtwächter, Werner Euler den MCC-Elferrat und die Tour durch die Kur- und Badestadt begann. Interessante Informationen gab Euler über die Person des Nachtwächters und erklärte seine Utensilien, wie Kerzenlampe und Langobarde, die er nur im Notfall einsetze. Verbunden mit einem Rundgang durch die Stadt, kehrten die Elferräte in verschiedene Lokalitäten ein und wurden dort u.a. mit leckerem Flammkuchen, einem deftigen Schmalzebrot, selbst gekeltertem Apfelwein, einem Nachtwächtergeist und einem typisch mexikanischem Spezialgetränk bewirtet. Während die Elferräte sich die kulinarischen Köstlichkeiten schmecken ließen, erzählte Nachtwächter Euler einige Anekdoten aus Bad Nauheim und Umgebung. Auch erfuhren sie, dass sehr viele Redewendungen heutiger Zeit aus dem Mittelalter stammen. So wurden die Begriffe: „die Kurve kratzen, vom Wagen fallen, ins Fettnäpfchen treten, usw.“ anschaulich erklärt. Gut gestärkt und mit sehr vielen Eindrücken und Informationen bestanden alle MCC-Elferräte die „Nachtwächtergehilfenprüfung“. Es wurde auch ein Nachtwächter von Ober-Mörlen gekürt. Der Name wird hier allerdings nicht verraten.
Dieser Erfolg wurde abschließend in der Gaststätte „Pfälzer Hof“ gefeiert. Elferratspräsident Otto Hahn bedankte sich vielmals bei Werner Euler für den tollen Rundgang. In diesem Lokal endete auch spät nach Mitternacht ein sehr schöner Abend bei Gerstensaft und herzhaften Gerichten und Geschichten.
 
 
Mit dem MCC nach Süddalmatien
Vom 26. September bis 5. Oktober 2010 steht beim MCC eine Kultur- und Erlebnisreise nach Süddalmatien (Bosnien) mit Weltkulturerbe Dubrovnik auf dem Programm. Ein 4-Sterne Hotel in Drvenik wird unser Quartier der gesamten Reisedauer sein. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Insel Korcula, eine Küstenpanoramafahrt entlang der Makarska Riviera, die Städte Mostar, Split und ein Ganztagesausflug mit Bootsfahrt durch das Neretva-Delta, sowie eine Weinprobe auf der Halbinsel Peljesac.
Haben wir Ihr Interesse geweckt?
 
Weitere Auskünfte erteilt unser Ehrenvorsitzender G. Rühl (Tel. 06002-378).
Auch Nichtmitglieder sind willkommen!