• 1

Nachfragebündelung - Glasfaser für Ober-Mörlen

Liebe Vereinsmitglieder und Freunde des MCC, auch der MCC unterstützt den Glasfaser-Ausbau in Ober-Mörlen!

Aus diesem Grund geben wir allen die Möglichkeit einen Glasfaser-Anschluss auch über die Website des MCC zu beantragen. Hintergrund ist ein Partnerprogramm der Deutschen Glasfaser, welches im Falle, dass die 40% zustande kommen (was wir alle hoffen), auch eine finanzielle Unterstützung des Vereins mit sich bringt.

Also zögert nicht lange, Ober-Mörlen muss in die Zukunft blicken.

Danke für eure Unterstützung!

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Presse Archiv

Ober-Mörler Nachrichten, 10.09.2010

Elferratsausflug nach Nassau an der Lahn
"Ein kleiner Reisebericht"

Der diesjährige Elferratssommerausflug führte uns nach Nassau an der Lahn.


Nach gut zwei Stunden Busfahrt durch die Wälder des Taunus erreichten wir gegen 10:15 Uhr die historische Stadt Nassau an der Lahn. Die Stadt Nassau an der Lahn liegt im Rhein-Lahn-Kreis in Rheinland-Pfalz, im Lahntal eingebettet zwischen den Städten Bad Ems und Limburg. Trotz der alten und ereignisreichen Geschichte dieser Stadt leben dort nur ca. 5.000 Einwohner.



Um 10:30 Uhr begann unter sachkundiger Leitung vom Stadthistoriker Karl-Heinz Schönrock eine einstündige Stadtführung. Gestartet wurde am historischen Rathaus, ein Fachwerksbau, der zwischen 1607 und 1609 erbaut worden ist. 1701 fiel das Anwesen an die Familie von Adelsheim und trägt seitdem den Namen Adelsheimer Hof. Seit 1912 ist der Adelsheimer Hof Rathaus der Stadt. Weiter ging es zum Steinschen Schloss, gegenüber des Marktplatzes. Hier wurde 1757 der preußische Reformer und Minister Karl Freiherr vom und zum Stein geboren. Der in der Ortsmitte gelegene Familiensitz, der Steinische Hof, ist noch heute im Besitz der Nachkommen des Reformers, der Grafen von Kanitz. Die sehr informative und interessante Stadtführung endete an einer bronzenen Plastik aus dem Jahr 2006 mit den Buchstaben NASSAU, auf deren sämtliche Orte der Welt mit dem Namen der Stadt Nassau dargestellt sind.

Voller historischer Eindrücke nahmen wir um 12:00 Uhr unser Mittagsessen, eine Flößermahlzeit, in der Rasthausschänke, auf dem sehr schönen Marktplatz ein, um gestärkt und voller Tatendrang um 13:00 Uhr mit einer Floßfahrt auf der Lahn zu beginnen.

Die dreistündige Floßfahrt auf dem Boot Namens Lahn-Arche, führte uns flussaufwärts durch das idyllische Lahntal bis hinter die Schleuse Hollerich. An Bord gab es kleine kulinarische Köstlichkeiten. Sportlich musste sich der MCC nicht betätigen, das „Floss“ wurde mittels Motorkraft auf der Lahn bewegt. Für den musikalischen Ohrenschmaus an Bord sorge D.J. Manni, der den einen oder anderen Stimmungshit abbrannte. Gegen Ende der Schifffahrt bestanden alle mit Bravour das Flößerdiplom, welches natürlich von D.J. Manni persönlich überreicht wurde.



Nach einer kurzen Pause in der Stadt begann der erschwerliche Fußmarsch auf den Berg zur Burg Nassau. Einige ältere Herrschaften zogen es vor sich zur Burg chauffieren zu lassen. Die Burg Nassau wurde um 1100 erbaut und ist der namensgebende Stammsitz der Grafen von Nassau und damit die gemeinschaftliche Stammburg des großherzoglichen Hauses von Luxemburg und des niederländischen Königshauses aus dem Hause Nassau.

Von dem Burgfried aus genossen wir einen herrlichen Blick auf die Stadt im Lahntal. Hier standen wir auch „Spalier“ für unser Gruppenfoto.

Um 18:00 Uhr nahmen wir an einer großen gedeckten Tafel im Rittersaal der Burg-Schenke an einem vierstündigen Rittermahl mit verschiedenen Gängen teil. Hierbei wurden bereits Pläne für die kommende Karnevalssaison besprochen.

Sehr gut gestärkt brachte uns der Bus um 22:30 Uhr wieder zurück in heimische Gefilde. Gegen 00:30 Uhr erreichten wir alle wieder unbeschadet Ober-Mörlen und kamen einstimmig zum Ergebnis, dass, dank der großartigen Organisation durch unseren Elferratspräsidenten Otto Hahn, ein toller Tagesausflug zu Ende ging.


Text und Fotos: Jörg Scherer



Tagung der IGMK

Am 26. September findet im „Forum Titus“ in der Frankfurter Nordwestzentrum die Tagung der „Interessengemeinschaft Mittelrheinischer Karneval e.V.“ statt. Wer an dieser Tagung teilnehmen möchte bzw. gerne noch nähere Infos hätte, wendet sich bitte bis zum 20. September an unseren 1. Vorsitzenden Holger Reuss (
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).