• 1

Presse Archiv

Ober-Mörler Nachrichten, 29.05.2016

Jubiläumsfest 60 Jahre MCC
 
In diesem Jahr feiert der MCC sein für Fassenachter eher unrundes sechzigjähriges Vereinsjubiläum. Dies wollen wir entsprechend am 11. und 12. Juni 2016 mit einem Festwochenende im Bonifatiussaal unf Pfarrhof der katholischen Kirchengemeinde begehen.
 
Los geht es am Samstag, den 11. Juni 2016 an 15.11 Uhr bei hoffentlich sommerlichem Wetter mit Unterhaltung für Groß und Klein mit Kaffee und Kuchen. Darüber hinaus steht das Bon Team mit kühlen Getränken und der MCC mit seinem bewährten Essensstand bereit. Ab 20.11 Uhr lädt dann die Werner Erker Band zu Musik und Tanz im Boni ein, währenddessen auch im festlich illuminierten Pfarrhof an der Cocktailbar gefeiert werden kann.
 
Der Festsonntag beginnt mit einem gemeinsamen Festgottesdienst in der Pfarrkirche St. Remigius und geht dann unmittelbar in einen Frühschoppen mit den Roten Husaren des MCC über. Zum Mittagstisch stehen der Essensstand des MCC und die Theke des Boni Team bereit.
 
 
Innovation und Tradition beim MCC
 
Dass die Mitglieder des MCCs nach nunmehr sechzig Jahren am übernächsten Wochenende wieder in einer großen Runde zusammensitzen und gemeinsam feiern können, haben wir einer nunmehr seit Jahrzehnten währenden Mischung aus Tradition und Innovation zu verdanken. Nachdem der MCC am 8. Mai 1956 im ehemaligen Gasthaus „Zur Traube“ von einer Gruppe begeisterter Fassenachter aufgrund diverser Meinungsverschiedenheiten mit ihren ehemaligen Vereinskameraden von der KG gegründet wurde, prägten unseren Verein ein fortwährendes Wachstum, aber auch immer wieder mutige neue Richtungsentscheidungen, in denen bewährte Pfade verlassen wurden und neue Gebiete erschlossen wurden. So begannen die Kappensitzungen ein mal in kleiner und gemütlicher Atmosphäre im längst vergessenen Gasthaus „Germania“ und wurden über lange Zeit hinweg im Bonifatiussaal, um dann schließlich in einer großen Veranstaltung in unserer inzwischen leicht betagten Usatalhalle ihren langfristigen Standort zu finden. Auch hat sich das Format der Fassenachtssitzungen in den vergangenen Jahrzehnten deutlich geändert. So ist aus dem einst formellen Programm aus Tänzen und protokollarischen Vorträgen inzwischen ein hoch komplexes Veranstaltungsformat geworden, auf das sich die vielen Aktiven über lange Zeit vorbereiten, um dann schließlich an den Sitzungsabenden den gespannten Gästen ein mit Licht, Ton und Leinwand unterstütztes hochprofessionelles Fassenachtsspektakel abliefern zu können. Dabei ist es für uns beim MCC in den vergangenen sechzig Jahren immer wichtig gewesen, mit der Zeit zu gehen und immer wieder mit Innovationen die Fassenacht als gesellschaftlicher Höhepunkt in unserem Dorf weiterzuentwickeln, die über Jahrzehnte entwickelten Traditionen dabei aber nicht vollends zu vergessen.
 
Daher wollen wir nun gemeinsam mit Ihnen am 11. und 12. Juni 2016 unser sechzigjähriges Vereinsjubiläum feiern und anschließend mit Innovation und Tradition in die kommende Fassenachtssaison gehen.