• 1

Presse Archiv

Traumhafte Kampagne endet mit Beerdigung der Fastenacht durch Ryszard Strojek

Zahlreiche Übungsstunden, die Eröffnungsfeier am 11.11., traumhaft schöne Sitzungen, Kinderbespaßung im großen Stil und nicht zu vergessen die grandiosen Faschingsfeiern zu Weiberfasching und dem Ball der tausend Masken. Im vergangenen Jahr dachte man schon, dass die Kampagne nicht zu übertreffen sei - doch der MCC hat es erneut geschafft. Ausverkaufte Sitzungen, ein gut gelauntes Sommer-Sonne-Spaß Publikum und ein hohes Niveau unserer Aktiven hat dazu beigetragen, dass sich diese Kampagne nicht nur über den Wolken, sondern auch in der Karibik feiern lassen kann. Und was traditionell mit der Eröffnungsfeier angefangen hat, wird auch traditionell mit der Beerdigung der Fastnacht beendet. In diesem Jahr hat der MCC anhand eines „Kneipen-Fahrplan“ die Stationen des Faschingsdienstagabends für alle Freunde präsent gemacht. Die Narrenschar samt Elferrat feierte in den Kneipen ein letztes Mal die Fastnacht. Bevor der Aschermittwoch Einzug hielt, wanden sich der Elferratspräsident Frederik Schreiner und das Funkenmariechen Catinca Roth noch einmal an die anwesende Narren. Gemeinsam ließ man die vergangene Kampagne noch einmal Revue passieren und freute sich den gemeinsamen Erfolg. Um kurz vor Mitternacht läutete Frederik Schreiner, zur Trauer aller, den Abmarsch zur Usabrücke ein. Unter dem lauten trommeln der Dibbeklobber zogen die zahlreichen Narren zur Beerdigung. Eine große Ehre war in diesem Jahr die Beerdigung der Fastnacht durch unseren Pfarrer und aktives Mitglied Ryszard Strojek - der die Chance gleich am Schopf packte und den MCC zu seinem 50. Geburtstag einlud. Mit einem letzten „3fach donnernden Mirle Mörlau“ verabschiedte sich die Narrenscharr von der Fastnacht 2016/2017! Wir bedanken uns bei allen MCC’lern, Freunden und Helfer für diese super närrische Kampagne und hoffen das Ihr auch alle bei der kommenden Kampagne mit uns feiert!