• 1

Presse Archiv

Ober-Mörler Nachrichten, 20.02.2009

Mit Pippi, Punk und Potter Im Zwergenreich
 
MCC-Nachwuchs entführt mit Tanz- und Büttenreigen ins
Land der Kinderträume
 
Eigentlich hatte die Symbolfigur der MCC-Fastnacht seine Stellung auf dem
Sockel vor der Vereinshalle gegen die Bütt in der proppevollen Usatalnarrhalla
tauschen wollen. Doch den traditionellen Prolog des Till (Gregor Skrock)
vereitelte diesmal die ebenso eifrige wie resolute Hallen-Putzfrau (Karla Skrock).
Folgsam zog sich der knuffige kleine Till zurück und überließ Narrenbühne und
Bütt dem putzmunteren MCC-Nachwuchs.
   Mit Feuereifer und viel Spaß an der Freud entführten 150 junge Akteure in
klasse Kostümen und fantasievollen Masken ihr Publikum ins Land der  Kinder-
träume. Donnernder Beifall, Stimmungsraketen und ein Regen aus  Konfetti
und Luftballons ließen Lampenfieber und monatelange Vorbereitungen vergessen.
Rekordverdächtige zehn Tanznummern und fünf Vorträge ohne Spickzettel und
doppelten Boden hatten Kinder und Jugendliche mit ihren Ausbilderinnen zur
Bühnenreife gebracht. Das Technikteam um Ralf und Frank Born leistete einmal
mehr Maßarbeit und souverän führte Jugendelferratspräsident Keith Mayer nach
der Begrüßung durch MCC-Vizevorsitzende Edith Heil durchs Programm.
   Einer Gummipuppe gleich machte zum Auftakt das kleine Funkenmariechen
Verena Wolf bei ihrem artistischen Solotanz ihrem Titel alle Ehre. Auch beim
Tanz der kleinen Roten Funken sprühte es nur so, und über zwei kurzweilige
Stunden hinweg sprang noch so mancher Funke der Begeisterung über.
Blitzlichtgewitter begleitete die MCC-Zwerge durch ihren bezaubernden
Aufmarsch  à la Ottos Überzeugung, dass Zwerge überhaupt das Größte sind.
   Zum Knuddeln niedlich gelang wenig später den MCC-Bienchen ihr „knutiger“
Eisbärtanz. Die Mittleren Funken hatten sich für ihre Show Superman’s
fantastische Kräfte angeeignet, und die Tanzgarde legte nach ihrem Gardetanz
in funkelnden Kostümen auch beim High-School-Musical eine flotte Sohle aufs
Parkett. Schwindelerregend schnell und anmutig wirbelten in jeder Größe die
acht MCC-Tanzmariechen über die Bühne, die Funkentanzgarde überraschte
mit einer sportlich-chicen Punknummer und in Draculas Reich entführten die
durstigen Vampire aus der Bubentanzgruppe.
   Ihr Büttendebüt feierte Julia Fritz als Schülerin mit kreativen Vorschlägen zur
etwas anderen Unterrichtsgestaltung, derweil Pauline Bühler bei ihrer Bütten-
premiere die Frau Mama alias Ann Kathrin Herr mit ihren gar nicht so dummen
Fragen so manchen Nerv kostete. Wenig besser erging es Leah Birkenstock an
der Theaterkasse, vor der sich das Ehepaar Alena Peppler und Kira Schneider
so gar nicht zwischen den blauen, gelben oder doch lieber roten Eintrittskarten
entscheiden konnte, zumal „Was ihr wollt“ wohl doch nicht wörtlich zu nehmen war.
   Alle Sympathien hatten sowohl Harry Potter (Nora Schneider) als auch Pippi
Langstrumpf (Sabrina Hahn) auf ihrer Seite, sodass am Ende die beiden Kultfiguren
der Literatur- und Filmgeschichte ihren Konkurrenzkampf in der Bütt aufgaben und
sich zum Wohl der Kinder verbündeten. Zu den flotten Rhythmen der Band
„Skydream“ belagerten auch nach dem rauschenden Finale kleine und große Gäste
noch lange Bühne und Saal.
 
 MCC-Termine an den närrischen Tagen
Samstag, 21. Februar
• 16.11 Uhr – Sturm auf das Rathaus
Treffpunkt für alle Teilnehmer: 15.45 Uhr an der Usatalhalle
• 20.11 Uhr – Ball der 1000 Masken
Einlass bereits ab 19.30 Uhr. Veranstaltung ist ausverkauft, es gibt keine Abendkasse!
Kein Zutritt für Jugendliche unter 16 Jahren. Es werden Ausweiskontrollen durchgeführt!
 
Sonntag, 22. Februar
• 11.45 Uhr Treffpunkt vor der Gaststätte „Goldener Hirsch“ zur Abholung des kleinen
Präsidenten und der Funkenmariechen
• 14.11 Uhr – Großer Fastnachtsumzug durch Mörlau, Aufstellung für alle MCC’ler in
der Schulstraße
• ab 20.15 Uhr – Hessischer Rundfunk
Übertragung des Auftritts der Smarties in der Sendung
„Aufgepasst und mitgemacht – Hessen feiert Fassenacht“
 
 
Montag, 23. Februar
• Frühschoppen im "Goldenen Hirsch"
• 19.45 Uhr – Rosenmontagsball des TV in der Festhalle der Gaststätte
"Zur Waldlust"
 
Dienstag, 24. Februar
• ab 14.00 Uhr Wanderung des Elferrates zum Eier und Speck sammeln
(Freiwillige Spender bitte bei einem bekannten Eleferratsmitglied melden),
ab 18.00 Uhr sind alle MCC’ler eingeladen, die gesammelten Gaben im Hof der
Gaststätte "Zur Waldlust" zu verspeisen
• Kneipentour mit anschliessender Beerdigung der Fassenacht – Treffpunkt
gegen 23.30 Uhr in der Festhalle der Gaststätte "Zur Waldlust"
 
Mittwoch, 25. Februar
• 9.00 Uhr Abbau- und Aufräumarbeiten in der MCC- und Usatalhalle
 
Volkswandern
Am 28. Februar und 1. März finden die Wandertage des Wanderclub "Querfeldein"
statt. Treffpunkt für alle MCC-Wanderer ist am Sonntag um 10.00 Uhr an der Usatalhalle.
 
Aktion Saubere Gemarkung
Am 7. März wird aufgeräumt! Wir würden uns freuen, wenn ein paar MCC'ler Zeit
finden und die Gemeinde bei der Aktion zu unterstützen. Um 9.00 Uhr geht's an
der Usatalhalle los.
 
MCC Musikschule - Sommersemester 2009 -
Nach der Fassenachtsaison geht’s auch schon wieder weiter im Programm.
So laufen die Planungen der MCC-Musikschule für das Sommersemester 09 bereits
auf Hochtouren. Interessierte Musiker, und solche die es werden möchten, haben noch
bis zum 25. Februar (Anmeldeschluss) Zeit, sich für ein Instrument anzumelden.
Für Anfänger sowie Fortgeschrittene stehen professionelle Ausbilder für viele Instrumente
zur Verfügung. Folgende Instrumente können erlernt werden: Querflöte, Klarinette,
Saxophon, Trompete Posaune, Tenorhorn, Xylophon und Schlagzeug. Aber auch
Blockflöte, Keyboard / Klavier und Gitarre (E-Gitarre, E-Bass) sind im Angebot.
Wäre es nicht schön ein Instrument zu erlernen?
 
Informationen dazu gibt Ihnen gerne die Abteilungsleiterin der MCC-Musikschule,
Petra Wagner, Ludwigstraße 15, 61239 Ober-Mörlen, Telefon: 06002-1540.
Gerne nimmt sie auch Ihre Anmeldung entgegen.
_________________________________________________________________________