• 1

Manege frei für den MCC - Eröffnung der MCC Manege mit zahlreichen Jubilaren

Ober-Mörlen (pm). Am 10.11. war es endlich soweit: der Mörlauer Carneval Club hat seine neue Kampagne eröffnet. Zahlreiche MCC-Mitglieder und Freunde versammelten sich im Schlosshof, um gemeinsam ihre "Miss Fassenacht" aus den Fluten der nahen Usa "auszugraben", um Sie dann unter musikalischer Begleitung der Roten Husaren, in der Usatalhalle den wartenden Zirkuspunlikum präsentieren zu können.
Hendrik Schaupp und Bruno Winkler begrüßten die  zahlreichen Varieté-Gäste in einem wundervoll geschmückten Manege.
Unter donnerndem "Mirle Mörlau" wurde  die  närrische Manege eröffnet. Strahlend begrüßten das neue MCC-Funkenmariechen Marie Behrens und das kleine Funkenmariechen Helena Wagner die ersten Besucher der MCC Manege, der neue Kinderelferratspräsident Simon Scheibel meisterte seine Feuertaufe und stellte den Gästen sein Nachwuchsteam vor. 
Die kleinen Tanzmariechen eröffeten das Varieté-Programm mit einem glanzvollen Auftritt. Ebenso glanz- und schwungvoll verzauberten die Celebrations und die großen Tanzmariechen das Publikum. Der spektakuläre Auftritt der Großen Roten Funken und der Großen Tanzgarde stellte das Highlight dar des Abends dar. Maurice Winkler hat bei der Choerographie wirklich ganze Arbeit geleistet.
Den festlichen Eröffnungsabend nutzten die MCC-Präsidenten Schaupp und Winkler, 2. Vorsitzender Ralf Krank und der Elferratspräsident Frederik Schreiner, um wesentlichen Säulen im Club zu danken. Zum Goldenen Vereinsjubiläum gratulierten sie Joachim Dietz, Friedel Dey, Norbert Peppler, Christa Schlosser und Erhard Gramel  Für das Silberne Vereinsjubiläum wurde Johannes Heil, Annette Hausmanns, Ulrich Hausmanns, Christine Schneider, Markus Höpfner, Jörg Schweitzer, Karsten Bauer, Michael Peppler, Michael Troß, Danielle Zugsbradl, Heinz-Peter Wolf, Birgit Wrtal, Carsten Wagner, Jochen Schneider Cornelia Franke, Matthias Franke, Andrea Franke, Annabelle Geck, Kathrin Frisch, Robert Hausmanns und Sina Zimmer gratuliert.
Die Neumitglieder durften ihr Können in der Kategorie Seilspringen unter Beweis stellen. Zur Musik der Bernd-Schütz-Band wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.
 
Die MCC-Präsidenten Bruno Winkler (links) und Hendrik Schaupp (2.v.r.) begrüßen die neuen MCC-Würdenträger der Kampagne: das große Funkenmariechen Marie Behrens (rechts), das kleine Funkenmariechen Helena Wagner (2.v.l.) und den neuen Kinder-Präsident Simon Scheibel (4.v.l.) mit seinen Pagen Mia Brannekämper (3.v.r.) und Chiara Groh.
 
Die MCC-Goldjubilare Joachim Dietz, Norbert Peppler und Friedel Dey (Bildmitte v.l.) mit den MCC-Vorständen Ingrid Zimmer (links), Ralf Krank und Antonia Senger. 
 

Die anwesenden MCC-Silberjubilare

Fotos: Hausmanns

Manege frei an Fassenacht, ein Thema wie für'n MCC gemacht!

Heute Abend ist es endlich wieder soweit, die MCC'ler graben die Fassenacht aus und lassen die 5.Jahreszeit Einzug halten. Gemeinsam mit zahlreichen MCC'lern und Freunden treffen wir uns um 19:45 Uhr im unteren Schlosshof und laufen gemeinsam zur Usabrücke, wo wir traditionell unsere „Miss-Fassenacht“  ausgraben werden. Um 20:11 Uhr beginnt die große Eröffnungsshow in der fastnachtlich dekorierten Usatalhalle – lassen Sie sich überraschen.

Der Blick zurück: Dibbeklobber und Weiberfasching

Das stürmische Wetter konnte die Mirler Dibbeklobberam Weiberfastnachtsabend nicht davon abhalten, ihre Runde durchs Dorf zu drehen. Schließlich wollte die Sambagruppe am Ende nicht auf ihrer eigenen Geburtstagsparty im Schlosshof schlapp machen. Auch die riesige Gästeschar hatte sich in chice 20er-Jahre- Schale geworfen, die Wände sollen ordentlich gewackelt haben.

Der Blick zurück: Büttenreden im Cluburlaub

Nicht nur unsere Tanzgruppen waren zur Unterhaltung auf MCC Island, auch unsere Büttenredner waren dabei.
Unser Till alias Ralf Windgassen berichtete von Stillständen im Mirler Rathaus, von schwierigen Hallen-Schließsystemen und schönen Dorffesten- Kurzum: "Zusammenhalt macht stark!" Das war offensichtlich auch das Motto im Clubhotel, wo sich Chefanimateur Addi alias Markus Peppler persönlich (und musikalisch) um die Promis kümmerte und Bernd Mack mit Hilfe von Daniel Kanschat Alexandra Södler die Hightech-Hotel-Toiletten inspizierte. Auf ihr Insel-Blind-Date freuten sich (anfänglich) Steffie Dey und Max Winkler. Am flackernden (LED-)Feuer servierte der Maître d'hôtel Bruno Winkler zwar den nötigen Alkohol, im Bett vereitelte dann aber Anstandswauwau Tarzan alias Robert Hausmanns das nähere Kennenlernen.
Hochbetrieb herrschte am Hotelpool. Hier machte sich Daniel Kanschat als schlagfertig schwindelfreier Bademeister nützlich und rührte die Badegäste mit seinen Schilderungen zu Freudentränen. Das fiel auch Comedian Dieter "Dietlinde" Obleser beim Aquajogging mit Trainerin Lena Volter nicht schwer. Als schließlich selbst Mörlens Pfarrer Ryszard Strojek in Bermudas aus dem Inselflieger stieg, um in der Bütt Kirche und Karneval zusammenzubringen, flossen der Urlauber Freudentränen in Strömen.

Tanzmariechen wieder in Tour

An den vergangenen Wochenenden waren unsere Tanzmariechen auf Turnieren in Watzenborn Kassel und Attendorn unterwegs. Erfreulicherweise konnten sich Louisa Morschel,Mariella Weskamp, Lara Dreier, Aybell Crag und Valerie Schneider bei der Jugend (5-10Jahre) von Mal zu Mal steigern. Maike Antony( von 11-15Jahre) ist in sehr guter Form und zeigt nun sicher Freies Rad und Flic Flac, was mit mehr Punkten belohnt wird. Svenja Ratz zeigt bei den Aktiven (ü15Jahre) stabile Leistungen und kann sich nun auf mehr Akrobatic konzentrieren. Einen großen Motivationsschub erhielten wir durch einen Akrobatik Trainingstag mit Timo Volkmann von High Level. Es machte viel Spaß und wir Trainer erlernten Haltetechniken sowie die Mädchen noch mehr Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten. Wir freuen uns schon auf die nächsten Turniere im Dezember.


Clubmusik mit den MCC Singers

Wie auch in den vergangenen Jahren traten wieder die MCC Singers auf und heizten die Sitzungsgäste mit zahlreichen Stimmungsliedern ein.
In diesem Jahr rissen die MCC-Singers mit "Hulapalu" & Co alle MCC Island Urlauber von den Stühlen. Seit nun mehr 5 Jahren sind die MCC Singers, alias Jörg Bodenröder, Julia und Christian Klamm, Johannes Möbs und Dario Walke, fester Bestandteil der MCC Familie. Wir freuen uns Sie auf den kommenden Sitzungen wieder als Stimmungskanonen auf der Bühne begrüßen zu dürfen.

Der Countdown läuft

In weniger als einem Monat ist es wieder soweit - Am 10.11.2017  hält die 5. Jahresszeit Einzug in Ober-Mörlen. Gegen 19.30 Uhr wird die Miss Fassenacht an der Usa ausgegraben. Närrisch feiernd werden zahlreiche MCC'lern, mit musikalischer Unterstützung durch die Roten Husaren, die Miss Fassenacht zur großen Eröffnungsfeier in der Usatalhalle bringen. Dieses Spektakel dürft Ihr auf keinen Fall verpassen. Wie in jedem Jahr gibt es natürlich ein tolles Eröffnungsprogramm, dass uns gemeinsam auf die kommende Kampagne einstimmen wird. Genaue Details zum Ablauf werden wir kurz vor der Eröffnungsfeier veröffentlichen. Wir freuen uns schon jetzt auf einen tollen Abend mit Euch -Mirle Mörlau!

Das Männerbalett im Baywatch Fieber

Unser Männerballett begab sich in diesem Jahr in "Lebensgefahr" und beschützte so die Gäste auf MCC-island, denn sie  übernahmen die knackige Baywatch (Strandwache), nachdem Sie einen ausgiebigen Tauchgang mit Delfinen absolviert hatten und dabei auch auf zahlreiche Haie stießen. Die Aufgabe der Baywatch übernahmen Sie auch am großen Fassenachtsumzug durch Mörlau.

61. MCC Elferrat der Kampagne 2017/2018 steht!

Am Freitag, den 06.10.2017, fand im Bistro Little Bit die erste konstituierende Sitzung des Elferrates statt. Hierbei wurde der MCC Elferrat der Saison 2017/2018 gewählt, die Funktionen bestimmt und die neuen Elferräte in einer Zeremonie aufgenommen.
Es kann festgestellt werden, dass der MCC Elferrat sehr stark in die bevorstehende Faschingskampagne gehen wird.
Mit dem neu aufgenommenen Elferratsmitglied Andreas Nolle setzt sich der diesjährige aktive 61. MCC Elferrat wie folgt zusammen:
Frederik Schreiner (Elferratspräsident), Jürgen Geck (MCC-Vorsitzender), Ralf Krank (zweiter MCC Vorsitzender), Bruno Winkler (Sitzungspräsident), Hendrik Schaupp (Sitzungspräsident), Holger Reuss, Jörg Scherer, Adrian Dey, Christoph Dietz, Uwe Fellhauer, Otto Hahn, Volker Hammann, Klaus Knapp, Bernd Mack, Daniel Osenberg, Ingo Otto, Marco Ritzel, Jochen Schneider, Rainer Volter, Carsten Wagner, Peter Wagner, Fabio Malek, Andreas Nolle und last but not least Ralf Windgassen.
Folgende ehemalige Elferräte und Ehrenelferräte stehen nach wie vor tatkräftig zur Verfügung: Günther Rühl, Alfons König, Walter Schweitzer, Norbert Peppler, Reinhold Geck, Norbert Heil, Walter Schraub, Ivo Kerhac und Reinhard König.
Wir freuen uns auf eine tolle Faschingskampagne 2017/2018 !
 
Termine:
Dienstag, 17.10.2017: Wagenbauausschusssitzung ab 20:00 Uhr in der MCC Halle
(hierzu ist jede/er herzlich eingeladen!)
Es wird auch schon gewerkelt.
Freitag, 03.11.2017: Nächste ordentliche Elferratssitzung

Die Roten Husaren im goldigen Jubiläumsjahr

Sein goldenes Jubiläumsjahr feiert heuer der MCC-Musikzug Rote Husaren. Mit einem glitzernden Showprogramm startete das Orchester im Februar auf MCC-Island in seine Geburtstags-"Tournee". In der goldenen Garderobe verabredeten sich aktive und ehemalige Husaren zum gemeinsamen Geburtstagsfest im Sommer. Am Ende waren es mit 66 Musikern und 22 Majorettes weit über die avisierten 50 Husaren, die im illuminierten Pfarrgarten mit Pauken und Trompeten, mit Paradetrommeln und Fanfaren, Dudelsack, Pompons, Hunderten Gästen und wohliger Gänsehaut eine rauschende Sommernacht und einen strahlenden Festsonntag mit Messe, Gesang und einem musikalischen Frühschoppen feierten. Das goldige Adventskonzert der Roten Husaren & Friends folgt am 10. Dezember (3. Adventssonntag) um 17 Uhr in der katholischen Pfarrkirche St. Remigius.

Erfolgreicher Tanzworkshop mit Ernst Voigt

Wieder hat der MCC einen Tanzworkshop, mit dem mehrfache Deutschen Meister im BDK für karnevalistische Tänzer Ernst Voigt, für seine Trainer und Tänzer durchgeführt. Am Samstag herrschte ab 9:00 Uhr eine rege Teilnahme am Workshop. Die großen Funken machten mit Aufwärmen , Garde und Showtanz den Anfang und kamen gut ins Schwitzen. Nach der Mittagspause ging es mit den  Kindern der Bienchen und der Mittleren Funken weiter und zum Schluss wurden die Celebrations getrimmt. Am Sonntag trainierten dann die Funkenmariechen sowie die Tanzmariechen mit Friends nicht nur Schritte und Spagat, sondern auch Akrobatik. Alle hatten neben der harten Arbeit auch viel Spaß mit Ernst Voigt.
 

Die Kleinen Roten Funken zur Eröffnung der Kindersitzung

Zusammen mit dem kleinen Funkemariechen Luana Madita Sulzbach eröffneten die Kleinen Roten Funken, nach der Begrüßungsrede des Kinderelferratspräsident Louis Feuerstein und der Auftraktbütt von Henri Feuerstein alias Till Eulenspiegel, die Kindersitzung mit ihrem grandiosen Gardetanz. Auch sie brachten die Zuschauer zum staunen und ernteten tosenden Applaus.
 

Tanzmariechen mit Vollgas

In der vergangen Kampagne ging für die großen Tanzmariechen ein Traum in Erfüllung.
zeigen. Sie durften an der Galasitung auftreten. Diese Option hatten die sich Tänzerinnen im
vergangenen Sommer bei der MCC-Challenge verdient. Das Motto hätte nicht besser sein können, denn
mit "Tanz deinen Traum" verzauberten die großen Tanzmariechen, Lena Geffert, Maike Antony, Svenja
Ratz, Verena Wolf, Ann-Kathrin Herr, Jessica Strasheim unterstützt von Emma Krank und Maya
Weileder, gleich zu Beginn der Sitzungen die ausverkaufte Halle. In beleuchteten Tüllröcken kamen ihre
akrobatischen Einlagen noch besser zur Geltung.

Wenn MCC'ler heiraten

Am Freitag, den 11.08.2017  haben sich Philipp Osenberg und Daniela Osenberg-Fichtner im Standesamt von Bad Nauheim das Ja-Wort gegeben. Philipp ist seit 01.11.1998 Mitglied im MCC. Er war beim Kinderelferrat und ist bis heute Teil der Dominos und der Smarties.
Der MCC wünscht dem Ehepaar alles Gute für die Zukunft - Mirle Mörlau!
 

Kleine Tanzmariechen und Mini Tills

Letzte Woche berichteten wir vom Auftritt der großen Tanzmariechen auf den Galasitzungen. Diese Woche blicken wir noch einmal auf den Auftritt der kleinen Tanzmariechen auf der Kindersitzung und den der Mini Tills bei der Kinderfaschingsparty zurück - denn auch diese waren spitzenmäßig. 
An der Kindersitzung tanzten die kleinen Tanzmariechen, Valerie Schneider, Chiara Dey, Lara Dreier, Mariella Weskamp, Louisa  Morschel und Aybel Crag mit Unterstützung des kleinen Funkenmariechen Luana Madita Sulzbach das "Tapferes Schneiderlein".
Die Kleinsten in der Rubrik der Tanzmariechen, die Mini TIlls, traten unter erlesenem Publikum am Kinderfasching auf und verzauberten die großen und kleinen Närrinnen und Narren mit ihrem Tanz "Unter dem Meer".
 

Kleine Tanzmariechen

Aber auch die Auftritte an der Kindersitzung war spitzenmäßig. Dort tanzten die kleinen Tanzmariechen, Valerie Schneider, Chiara Dey, Lara Dreier, Mariella Weskamp, Louisa  Morschel und Aybel Crag mit Unterstützung des kleinen Funkenmariechen Luana Madita Sulzbach das "Tapferes Schneiderlein".
Die Kleinsten in der Rubrik der Tanzmariechen, die Mini TIlls, traten unter erlesenem Publikum am Kinderfasching auf und verzauberten die großen und kleinen Närrinnen und Narren mit ihrem Tanz "Unter dem Meer".
 

Tanzworkshop mit Ernst Voigt 

Vom 19.08. - 20.08.2017 kommt der mehrfacher Deutsche Meister im BDK für karnevalistische Tänzer, Ernst Voigt, nach Ober-Mörlen und trainiert zusammen mit einigen Tanzgruppen des MCC. 
Tanzmariechen, Mini Tills, Kleine und Große Funken, die Bienchen und sogar unsere Damen der Celebrations nutzen die Chance und lassen sich im Tanzworkshop noch die oder anderen Schritte für ihre neuen Tänze beibringen. Aber nicht nur neue Schritte stehen im Vodergrund, auch die richtige Vorbereitung wie Dehnung und Aufwärmen wird trainiert.
Wir freuen uns schon jetzt auf die Berichte und Bilder der Gruppen nach dem Workshop.
 

Der Kinderelferrat

Louis Feuerstein führte in der vergangenen Kampagne, als Kinderelferratspäsident, durch die Kindersitzung. Louis, der schon viele Jahre in der Bütt steht, absolvierte seine Moderation durch das Programm wie ein Profi und stand den "großen" Sitzungpräsidenten Bruno Winkler und Hendrik Schaupp in nichts nach. Auch die weiteren Elferräte waren wie immer super und haben sicher eine Karriere im "großen" Elferrat vor sich.
 

Mit den Bienchen auf großer Weltallreise

Unsere Mädels der Bienchengruppe verzauberten ihr Publikum in diesem Jahr mit einer traumhaft schönen Reise durch das Weltall. Zu toller Musik und in wirklich astronomischen Kostümen nahmen uns die Bienchen mit auf eine atemberaubende Reise. Sie können sicher sein, dass auch in der kommenden Kampagne wieder ein toller Tanz geboten wird.

Mit den Bienchen auf großer Weltallreise

Unsere Mädels der Bienchengruppe verzauberten ihr Publikum in diesem Jahr mit einer traumhaft schönen Reise durch das Weltall. Zu toller Musik und in wirklich astronomischen Kostümen nahmen uns die Bienchen mit auf eine atemberaubende Reise. Sie können sicher sein, dass auch in der kommenden Kampagne wieder ein toller Tanz geboten wird.

Goldene Hochzeit

Irmgard und Günther Rühl sind seit 50 Jahren verheiratet. Ihre Goldene Hochzeit feierten der Ehrenvorsitzende des MCC und seine Goldbraut am vergangenen Wochenende, und die Gratulanten gaben sich die Klinke in die Hand. Zahlreiche Gäste besuchten am Samstagvormittag das feierliche Dankamt mit Pfarrer Bell aus Oppershofen in der katholischen Pfarrkirche St. Remigius, wo Hansjörg Weckler die Orgel spielte und eine Bläsergruppe der Roten Husaren des MCC dirigierte. Im Sonnenschein stand der Musikzug Spalier für das Goldpaar, die Blumenkinder, Familie und Freunde. Der "Happy Marching Band" machten Musiker und Majorettes, darunter auch die drei Töchter der Jubilare, erst auf dem Kirchplatz und dann in den Pfarrgarten marschierend alle Ehre. Dem Jubelpaar galten nach sechs Jahrzehnten unermüdlichem Einsatz für den Mörlauer Carneval Club der Dank und viele herzliche Wünsche der Vorstände und Vereinsabordnungen.
 

Traditioneller MCC - Elferratshutzelabend

Um die doch sehr „trockene“ Jahreszeit außerhalb der Faschingssaison zu überbrücken, fand am vergangenen Samstag, den 22.07.2017, der diesjährige traditionelle MCC-Hutzelabend auf der Ranch von Ingo Otto statt. Für die diesjährige Veranstaltung konnten zahlreiche MCC-Elferräte, ehemalige Elferräte, Ehrenelferräte sowie Freunde begrüßt werden. Man gesellte sich bei tollen sommerlichen Temperaturen um ein Lagerfeuer. Kulinarisch wurde der Abend mit Grillspezialitäten, diversen Salaten und weiteren Leckereien abgerundet. Dieses Jahr stand ein großes Tischfußballturnier auf dem Programm, bei dem gemäß einem mathematischen Algorithmus, jeder gegen jeden bei Flutlicht spielen musste. Nach absolut spannenden Spielrunden kristallisierte sich Jochen Schneider als der Matchwinner des Abends heraus. Auf eine ausführliche Abbildung der Siegerurkunden und der Ergebnistabelle wird an dieser Stelle verzichtet. Diese können jedoch jederzeit gerne über den Elferrat eingesehen werden. Danach saß man noch mehrere Stunden bis in den frühen Morgen in gemütlicher Runde zusammen und ließ ein nächtliches Gewitter in aller Ruhe vorbeiziehen. Einen ganz besonderen Dank gilt unserem Ingo Otto zur Verfügungstellung seiner großen Ranch und Inventar, dem Vergnügungsorganisationsteam Uwe Fellhauer und Otto Hahn für die hervorragende Organisation, dem Tischfußballorganisationsteam sowie allen großen und kleinen Helfern und Sponsoren, vor, während und nach der Veranstaltung.
 

Die Buben im Mittelalter

Auf großer Drachenjagt waren in der vergangenen Kampagne unser Jungs aus der Bubengruppe. Die kleinen und großen Ritter sind über die Bühne gewirbelt und haben den Drachen erlegt können und haben somit die Gäste der Kindersitzung vor dem Anfgriff des Drachen retten können.
Wir sind gespannt, was die Jungs in der kommenden Kampagne darbieten werden. Eines sei aber bereits heute schon sicher - es wird wieder super werden.
 

Wer viel arbeitet, soll auch richtig feiern: Mirler Dibbeklobber in Coburg

Am 15.07.17 hieß es für die Mirler Dibbeklobber traditionell auf  nach Coburg, dem größten Samba Festival außerhalb Brasiliens. Unsere Trommeln blieben zuhause, denn auf dem Programm stand ausschließlich, die über 100 Samba Baterías aus mehr als 20 Ländern live zu erleben, viele inspirierende Eindrücke aufzunehmen und einfach nur Spaß zu haben. Ist das hübsche Coburg in Franken mit seiner Veste und der historischen Altstadt alleine schon einen Ausflug wert, so lockte uns wiederholt die Aussicht auf gleichgesinnt Samba-Begeisterte, ein Wiedersehen mit Bekannten aus der "Szene" und natürlich die verdiente Sommerpause. So mischten wir uns unter die 200.000 Besucher des Festivals und wie immer waren wir begeistert von der einzigartigen Atmosphäre: Samba Gruppen von Köln bis Wellington in Neuseeland, von Palma de Mallorca bis Glasgow in Schottland, von Frankreich bis Istanbul waren gekommen und boten jede für sich fantastische Auftritte. Zwölf Stunden in Coburg vergingen wie im Fluge: am Ende waren die Dibbeklobber-Frauen um Leiterin Marie-Therese Linn wieder einmal sicher, dass das Samba-Festival in Coburg seinen festen Platz im Sommer-Kalender verdient hat. Glücklich, ein bissl müde und mit vielen Impressionen landeten wir am Sonntag früh wieder in Ober-Mörlen. Einige von uns schienen direkt zum Frühstück im Schlosspark weiter geeilt zu sein. Muito Axé - viel positive Energie nehmen wir mit aus sehr schönen Erinnerungen an einen fantastischen Tag. Wir würden uns freuen, wenn Ihr spürt, was wir an Neuem aus Coburg mitgebracht haben, sobald wir nach unserer Sommerpause wieder für Euch auftreten.
 

Wenn MCC'ler heiraten

Auch am vergangenen Samstag traute sich wieder ein aktives MCC Mitglied. Jessica Becker, geb. Strasheim, und Marc Becker gaben sich am 15.07.2017 in der wunderschönen Räumen des Kloster Arnsburg das Ja-Wort. Jessy ist seit Kindestagen Mitglied im MCC. Da Sie auf viele Jahre als erfolgreiches Tanzmariechen zurückblicken kann, gibt Sie ihr Können und Wissen nun als Trainerin bei den Tanzmariechen weiter.
Aus diesem Grund waren sowohl zum Polterabend als auch zur Trauung die ganze Truppe der Tanzmariechen erschienen, um mit den Eheleuten zu feiern.
Der MCC wünscht den Frischvermählten alles Gute - Mirle Mörlau!
 
 

Stimmen für den MCC

Das Festwochenende beim MCC ist zwar Vergangenheit, wird aber sicher noch lange angenehm nachwirken. Ganz aktuell in Form eines warmen Geldsegens. Die OVAG hatte eine Vereinsförderaktion ausgeschrieben und zum Online-Voting für anstehende Projekte eingeladen. Mit seinem Fest zum Dreifachjubiläum hatte sich der MCC beworben und bereits im Vorfeld Bewegung in die Reihen der Aktiven gebracht, Menschen zum Musizieren motiviert und zur aktiven Teilhabe am Vereinsleben. Unter knapp 140 Vereinen, für die Stimmen abgegeben wurden, belegt der MCC nun den 29. unter 40 Gewinnplätzen und wird 200 Euro aus dem Fördertopf erhalten. Danke an alle, die dem Club ihre Stimme gegeben haben.


Elferratsausflug zur Roten Pumpe

Bei wunderbaren Äppler-Wetter besuchte der MCC Elferrat, unter dem Anlass des monatlichen Eferratstreffen, die Rote Pumpe in Nieder-Mörlen. Vielleicht wurden hier bei beim hausgemachten Äppler auch schon ein paar Einzelheiten zur neuen Kampagne geplant.


Eisköniginnen Fieber bei den Zwergen

In der vergangenen Kampagne haben unsere kleinen Zwerge die Kindersitzung mit ihrer Aufführung als Figuren aus Disney's "Die Eiskönigin" verzaubert. Unsere Mädels tanzten als kleine Anna's und die Jungs als lustige Olaf's über die Bühne.
Wir können wirklich gespannt sein, welch zuckersüße Performance sich die Trainerinnen für die kommende Kampagne ausgedacht haben.

Die Repräsentanten des MCC

In der vergangenen Kampagne führten uns neben dem ersten Vorsitzenden Jürgen Geck und dem zweiten Vorsitzenden Ralf Krank, der Elferratspräsident Frederik Schreiner und die Sitzungspräsidenten Bruno Winkler und Hendrik Schaupp durch den Clubaufenthalt auf MCC Island.
Als Funkemariechen glänzten in der vergangenen Saison Catinca Roth als großes Funkenmariechen und Luana Madita Sulzbach als kleines Funkemariechen. Louis Feuerstein war der Kinderelferratspräsident.
 

MCC Island Clubaufenthalt  - Der Rückblick

Um Sie auch in der kommende Kampagne wieder mit atemberaubenden Kostümen, schillernden Tänzen und Lachmuskel-aktivierenden Büttenreden von den Stühlen holen, fangen viele der MCC Gruppen nach den Sommerferien wieder mit den Tanztrainings und den damit verbunden Vorbereitungen für die kommende Kampagne 2017/2018 an.
Um die Zeit bis zur Kampagneneröffnung am 10.11.2017 etwas närrischer zu gestalten, schauen wir ab dieser Woche noch einmal auf die erfolgreiche Kampagne 2016/2017 zurück und erinnern uns nochmal an die zwei tollen Abende im MCC Island Club und dem faszinierenden Nachmittag an der Kindersitzung.
Also lehnen Sie sich zurück und genießen noch einmal die schönen Momente.
 

Der MCC am Dorffest

Auch in diesem Jahr war der MCC wieder mit einem Getränkestand am legendären Ober-Mörler Dorffest vertreten. Bereits am Freitagnachmittag bauten viele MCC'ler mit zahlreichen freiwilligen Helfern den MCC Stand auf. Dank des wunderbar warmen und sonnigen Wetter am Samstag, erschienen zahlreiche Besucher auf dem Dorffest. Dies führte dazu, dass der MCC in diesem Jahr einen neuen Daiquiri-Verkaufs-Rekord erziehlen konnte. Am Sonntagmorgen war der Stand, dank der vielen helfenden Hände, ebenso schnell abgebaut wie aufgebaut. 



Wir bedanken uns bei allen Helfer die uns beim Auf- und Abbau tatkräftig unterstützt haben, sowie den Damen hinter der Theke - Mirle Mörlau!
 

Wenn MCC'ler heiraten

Am 10.06.2017 traten Richard und Ann-Kathrin Hausmanns, geb. Ziegler, unter Pfarrer Richard Strojek im Kloster Arnsburg in den Bund der Ehe ein. Richard & Ann-Kathrin sind seit klein auf Mitglieder im MCC.
Spalier stand eine Abordnung der Roten Husaren (ohne Musik), bei denen Richard seit fast 20 Jahren musiziert (erst Trompete, dann Tenorhorn), außerdem Freunde aus der Lateinamerikanischen Tanzformation, bei der Ann-Kathrin seit vielen Jahren tanzt.



Auch am 24.06.2017 erschienen zahlreiche MCC'ler vor der katholischen Kirche in Nieder-Mörlen. Süßgespritzte, Elferrat und Smarties standen für die frisch getrauten Eheleute Spailier. Ann-Kathrin, geb. Jung, und Daniel Osenberg sind seit Kindestagen MCC'ler. Ann-Kathrin tanzt nicht nur schon viele Jahre aktiv auf der Bühne, u.a. Große Roten Funken Süßgespritzte, sondern war auch jahrelang als Trainerin aktiv. Auch Daniel steht schon viele Jahre, als Smarties-Tänzer und als Elferrat auf der großen MCC Bühne.
 

Tanzmariechen unterwegs

Vor einigen Wochen waren 11 Tanzmariechen mit ihren Trainerinnen auf der Karnevalmesse in Bonn. Die Trainerinnen und auch Tänzerinnen bekamen viele Anregungen von den Ständen welche unter anderem Hüten, Stoffen, Schminke, Orden und Wurfmaterial ausgestellt hatten. Nachdem die Mädels, darunter die jüngsten Chiara Dey und Louisa Morschel, an einem  2 stündigen Tanzworkshop teilgenommen hatten, wurde selbstverständlich kräftig eingekauft und auf der Hüpfburg im Außenbereich die letzten Kräfte mobilisiert.

Das Festwochenende ist da

50 Jahre Rote Husaren | 22 Jahre Mirler Hexen | 11 Jahre Dibbeklobber
Nach langen Wochen der Vorbereitung und Vorfreude darf dieses Wochenende gefeiert werden. Der MCC lädt ein zum großen Jubiläumsfest am 17./18. Juni im idyllischen Pfarrgarten der katholischen Pfarrei St. Remigius und im Bonifatiussaal. Musik, Tanz, Spiel und der Gaumenschmaus stehen im Mittelpunkt beider Festtage. Das Blasorchester der Feuerwehr Nieder-Mörlen ist am Samstagabend zu Gast, am Sonntagmittag spielen Werner und seine Erkerländer zum beschwingten Frühschoppen auf und im Dankgottesdienst am Sonntagmorgen in der katholischen Pfarrkirche das Vokalensemble Vocalicious aus Bad Nauheim.
Das Festprogramm
Samstag:
15.00 Uhr: Kinderfest mit Verkleiden, Schminken, Spielen | Kuchen | Pommes
19.00 Uhr: Auftritt der Dibbeklobber | Grillspezialitäten | Getränke | Longdrinks
20.00 Uhr: Konzert im illuminierten Pfarrgarten: Blasorchester Nieder-Mörlen | Fanfarenzug | Rote Husaren | Majorettes
Sonntag:
10.00 Uhr: Dankgottesdienst in der St.-Remigius-Kirche
Orgel: Dominik Schneider, Gesang: Vokalensemble "Vocalicious" Bad Nauheim
11.00 Uhr: Musikalischer Frühschoppen im Pfarrgarten: Werner und seine Erkerländer |
Husaren-Intermezzo | Mittagessen





 

HELFER GESUCHT

In einer Wochen ist in Ober-Mörlen endlich wieder Dorffest und auch der MCC wird wieder mit seinem legendären Getränkestand vertreten sein.
Für den Aufbau am 23.06.17 ab 18Uhr und den Abbau am 25.06.17 ab 09:30Uhr im Schlosshof suchen wir starke Männer und Frauen die beim Auf- und Abbau des MCC Standes tatkräftig unterstützen. Wenn Du helfen dabei sein willst, komm einfach zur angegebenen Zeit in den Schlosshof.
Du möchtest in diesem Jahr Teil des, stehts gut gelaunten, Thekenteams sein? Dann laden wir Dich in diesem Jahr zu einer Schicht am MCC Stand ein. 
Wenn Lust hast eine Thekenschicht zu übernehmen, melde Dich so schnell wie möglich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Wir freuen uns auf Deine Unterstützung - Mirle Mörlau!

Heute vor 50 Jahren...

..., am 9. Juni 1967, beschloss der damalige Vorstand des MCC in der Gaststätte "Zum Laternchen", einen Fanfarenzug zu gründen. Eine Erfolgsgeschichte mit Hessenmeistertiteln, vorderen Plätzen bei Deutschen Meisterschaften, jährlichen Musikshows mit Schlossparkbeleuchtung, Auftritten im In- und Ausland wurde geboren. Mit einem großen Musikfest feierte der MCC vor zehn Jahren in der Usatalhalle den 40. Geburtstag des Orchesters unter Leitung seines Dirigenten Werner Erker. Wenig später, im August 2007, entstand am belgischen Nordsee-Strand zwischen zwei Konzert-Auftritten das gechillte Husarenbild.



Auch beim Festwochenende am 17./18. Juni wird Werner Erker die Rote Husarenschar dirigieren. Dann feiern die Musiker ihren 50. Geburtstag, die Mirler Hexen ihr 22. und die Mirler Dibbeklobber ihr 11. Wiegenfest.

150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Langenhain-Ziegenberg

Am vergangenen Wochenende feierte die Freiwillige Feuerwehr in Langehain-Ziegenberg ihr 150jähriges Bestehen. Eine Abordnung des MCC Vorstandes folgte gerne der Einladung zur Eröffnung der Feierlichkeiten. 
Nach der Akademischen Stunde wurde der Dorfabend einberufen und man feierte bis in die späten Stunden mit den Mitgliedern und Freunden der Freiwilligen Feuerwehr.
 

Stubaier Almabtrieb mit Konzert der Amigos

Auch in diesem Jahr ist es wieder soweit. Der MCC organsiert für alle Interessierten wieder eine unvergessliche Urlaubsreise.
In diesem Jahr geht die Reise vom 13.09. - 17.09.2017 in das Stubaital (Nähe Innsbruck). 
An vier Tagen werden Sie die Region rund um das Stubaital kennenlernen und übernachten im 3-Sterne Hotel Edelweiss in Götzens und genießen dort ein reichhaltige Halbpension. 
An den drei Ausflugstagen werden Sie viele Sehenswürdigkeiten, sowie ein Exklusivkonzert der legänderen Amigos im Musikpavillion in Fulpmes besuchen.
 
Nähere Informationen zum Reiseablauf und den Kosten erhalten Sie bei Günther Rühl 06002-2378

HELFER GESUCHT

In gut zwei Wochen ist in Ober-Mörlen endlich wieder Dorffest und auch der MCC wird wieder mit seinem legendären Getränkestand vertreten sein.
Für den Aufbau am 23.06.17 ab 18Uhr und den Abbau am 25.06.17 ab 09:30Uhr im Schlosshof suchen wir starke Männer und Frauen die beim Auf- und Abbau des MCC Standes tatkräftig unterstützen. Wenn Du helfen dabei sein willst, komm einfach zur angegebenen Zeit in den Schlosshof.
Du möchtest in diesem Jahr Teil des, stehts gut gelaunten, Thekenteams sein? Dann laden wir Dich in diesem Jahr zu einer Schicht am MCC Stand ein. 
Wenn Lust hast eine Thekenschicht zu übernehmen, melde Dich so schnell wie möglich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Wir freuen uns auf Deine Unterstützung - Mirle Mörlau!
 

Jahreshauptversammlung

In diesem Jahr konnte unser erster Vorsitzender Jütgen Geck zahlreiche Mitglieder in der Festscheune des Gasthauses "Waldlust" zur Jahreshauptversammlung des MCC begrüßen.
In seinem ausführlichen Bericht fassten Jürgen Geck und Ralf Krank die wichtigsten Ereignisse des vergangenen Geschäftsjahres zusammen, zu denen neben unseren vielen erfolgreichen Fastnachtsveranstaltungen mit „MCC Island" auch diverse Teilnahmen der Tanz- und Musikgruppen an Wettbewerben und Festen, eine Vereinsreise und die Kinderfaschingsfeier im Boni gehörten. Darauf folgte unsere Kassenwartin Ingrid Zimmer mit ihrem umfangreichen Bericht zur Auskunft über die finanziellen Entwicklungen des abgelaufenen Geschäftsjahres. Für den Musikzug fasste Martin Zimmer kurz die laufenden Aktivitäten zusammen. Zu den Highlights der vergangenen Saison zählte das Adventskonzert der Roten Husaren in Zusammenarbeit mit dem Vokalensemble Vocalicious von der Musikschule Bad Nauheim und der Sopranistin Nina Schubert aus Neu Anspach. Nach einem folgenden Bericht der Revisoren, welche eine ordnungsgemäße Kassenführung bestätigten, wurde der Vorstand durch die anwesenden Mitglieder entlastet.
Im Anschluss wurde Ralf Krank mit einer absoluten Mehrheit erneut zum 2. Vorsitzenden des MCC gewählt.
 
Bei den weiteren neu zu vergebenden Vorstandsposten wurden folgende Mitglieder gewählt:
Stellv. Kassenwartin:Susanne Mühl
Schriftführerin: Antonia Senger
Leiterin Musikförderung: Ulrike Herr
Beisitzer: Klaus Knapp 
Simone Wagner
Simone Jahn 
Ralf Windgassen
Edith Heil
Silke Mieth
Catinca Roth
Thomas Senger
Revisoren (2+1 Stellv.): Reinhard König
Jochen Schneider
Maurice Winkler


   
Im abschließenden Punkt "Verschiedenes" wurde den Mitgliedern das Auftrittsprogramm der Roten Husaren, der Mirler Hexen und der Mirler Dibbeklobber, sowie der Ablauf des Kinderfestes am Jubiläumswochenende vorgestellt.
Abschließend bedankte sich der erste Vorsitzende Jürgen Geck bei allen Anwesenden und schloss den offiziellen Teil der Versammlung, um schließlich die angeregten Diskussionen noch bis spät in den Abend in der Gaststube der "Waldlust" zu vertiefen.
 

Der Countdown läuft: 50 Jahre Rote Husaren - 17. & 18. Juni 2017

Zeitreise in Bildern

- Foto-Ausstellung zu drei MCC-Jubiläen in der Schlossvitrine -
 
Besondere Ereignisse werfen ihr Licht voraus. So auch am vergangenen Samstag ins Ober-Mörler Schloss. In dessen Gewölbekeller kann man seither auf reich bebilderte Zeitreisen gehen. Alfons König hat sie ersonnen und in aufopferungsvoller Kleinarbeit zusammengestellt. Lob und Beifall gebührten dem Ehrenpräsidenten des Mörlauer Carneval Clubs für seine Jubiläumsschau. Zahlreiche Gäste drückten sich an der Schlossvitrine die Nasen platt, staunten über historische Fotos und Zeitungsartikel und schwelgten in Erinnerungen, nachdem sie im Schlosshof auf ihr lebendiges Gedächtnis und das besondere Vereinsjahr angestoßen hatten.

Drei Jubiläen halten in diesem Jahr den Mörlauer Carneval Club auf Trab: 50 Jahre MCC-Musikzug Rote Husaren, 22 Jahre Mirler Hexen und 11 Jahre Mirler Dibbeklobber. Dazu brauchen die Musiker und die Fassenachter nicht einmal eine fünfte Jahreszeit. Ihr musikalisches Festwochenende steigt kurz vor der Sommersonnenwende am 17./18. Juni im illuminierten Pfarrgarten und Bonifatiussaal. Das ist fast auf den Tag genau 50 Jahre nach Vorstandsbeschluss unter Vorsitzendem Karl Scherer im Gasthaus "Zum Laternchen", einen Fanfarenzug zu gründen.

Bereits zum "Sommernachtsball" 1967 im Bonifatiussaal anlässlich des elften MCC-Geburtstages spielten 20 Mädchen und Jungen die blankgeputzten Fanfaren und die Landsknechttrommeln. Als mehrfacher Hessischer Meister und zweifacher Drittplatzierter bei den Deutschen Meisterschaften schrieb der Fanfarenzug Geschichte, wurde zum Musikzug, trat aufs internationale Parkett und holte mit seinem Verein zahllose große Musikfeste nach Ober-Mörlen.

Fünf ehemalige Rote Funken aus den Reihen des MCC taten sich 1995 für den legendären Rosenmontagsball des Turnvereins zu einer Kostümgruppe zusammen. Ein Jahr später waren es schon elf und seit 1999 sind die Mirler Hexen nicht aus der Fassenacht am Usa-Ufer (nebst Abstechern zum Blocksberg) wegzudenken. Am 8. Mai 2006, dem 50. Geburtstag des MCC, verwirklichten die Mirler Dibbeklobber ihren Traum von einer eigenen Sambagruppe im Verein. Vorausgegangen war ein Besuch der Kölner Weiberfassenacht. Heute treten die 19 Trommlerinnen selbst bei Großveranstaltungen auf - und natürlich immer, wenn es in Mörlau etwas zu feiern gibt.

Die Bilder-Ausstellung zu den drei Jubiläen ist bis zum 14. Juli während der Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung in der Vitrine im Schlosskeller zu sehen (hinterer Schlosseingang).


Alfons König und die von ihm zusammengestellte Zeitreise durch 50 Jahre MCC


Zu jedem Exponat in der Schlossvitrine gibt es viele Geschichten zu erzählen...


Eine Vernissage im Sonnenschein lädt zum Gruppenfoto mit Geburtstagskindern ein

 

Eure Stimme für den MCC

Dank der Vereins-Aktion "Wir für Oberhessen" der ovag Energie AG hat auch der MCC die Chance zu den 40 Gewinnern zu gehören.
Um dieses Ziel erreichen zu können sind wir auf DEINE/EURE Unterstützung angewiesen.
Bitte gebt, im Internet und dem folgenden Link, für den MCC und sein Jubiläumsfest am 17./18. Juni und seinen drei Geburtstagskindern: 50 Jahre Rote Husaren, 22 Jahre Mirler Hexen, 11 Jahre Dibbeklobber eure Stimme ab.
 
Das Voting ist noch bis zum 30. Juni möglich:
www.wir-fuer-oberhessen.de
... und alle Freunde zum Mitmachen motivieren -"
 
Wir bedanken uns schon jetzt für Deine/Eure Unterstützung - Mirle Mörlau!

50 Jahre Rote Husaren - 22 Jahre Mirler Hexen - 11 Jahre Dibbeklobber

Vor 25 Jahren

Ein großes Musikfest veranstaltete der MCC zum 25. Geburtstag seines Musikzuges "Rote Husaren" im Juni 1992. Beim Festzug durch die reich geschmückten Straßen entstand auch das Bild der Ehemaligen-Gruppe um den einstigen Stabführer Joachim Goldmann. Würde es in diesem Jahr zum 50. Husaren-Geburtstag wieder einen Festzug geben, würde die Gruppe sehr ähnlich aussehen und nur unwesentlich kleiner. Man muss nur mittwochs nahe der katholischen Kirche in die Abendluft lauschen, dann hört man seit Wochen die stattliche Zahl ehemaliger Roter Husaren auf ihren Fanfaren, Trommeln, Pauken und Becken fürs goldige Jubiläum üben. Ein toller Sound, so viel sei schon verraten. Man darf jetzt schon gespannt sein auf das Jubiläumskonzert am Abend des 17. Juni im illuminierten Pfarrgarten.

Die Proben laufen mittwochs im Bonifatiussaal: 19.30 Uhr für Fanfaren, Trommeln & Co. ohne Noten, ab 20 Uhr mit den Roten Husaren nach Noten.

Bilderausstellung zu den Jubiläen 50 Jahre Musikzug Rote Husaren, 22 Jahre Mirler Hexen und 11 Jahre Mirler Dibbeklobber

Drei Jubiläen hat der MCC in diesem Jahr zu feiern
- 50 Jahre Musikzug Rote Husaren
- 22 Jahre Mirler Hexen
- 11 Jahre Mirler Dibbeklobber. 
Alfons König hat zu den Anlässen eine ausdrucksvolle Bilderausstellung zusammengestellt. 
Diese werden wir am Samstag, 27.05.2017 um 11 Uhr im Gewölbekeller (unterer Schloßeingang)
eröffnen. Der MCC freut sich über zahlreicher Besucher.
 
Vergessen Sie auch nicht, sich das MCC Jubiläums-Wochenende vom 17.06. - 18.06.2017 freizuhalten.
An diesem Wochenende feiern wir unsere Jubilare mit einem ausgiebigen Programm. Nähere Informationen dazu folgen in Kürze.