• 1

Alfons König

„Das Schönste, was ein Mensch hinterlassen kann, ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken.“



Alfons König, Ehrenpräsident und Ehrenmitglied des Mörlauer Carneval Clubs 1956 e.V., verstarb am 01.05.2021.

Der Tod von Alfons König bedeutet das Ende einer Ära für den MCC. Wir halten inne und verabschieden uns von einem großartigen Fassenachter, der eine nicht zu schließende Lücke hinterlässt.
Seine aktive Vereinskarriere begann Alfons König knapp zwei Jahre nach der Gründung des MCC – zunächst als Mundschenk und ab der Saison 1960/1961 als Mitglied des Elferrats.
Insgesamt 44 Jahre – und damit als Träger der „Goldenen Narrenkappe mit Brillanten“ durch die Interessengemeinschaft Mittelrheinischer Karneval ausgezeichnet – gehörte Alfons König dem Elferrat aktiv an; 20 Jahre davon als dessen Präsident. Doch verstand er sich nicht nur als Elferratsmitglied, zu dessen Ehrenpräsident er 1997 ernannt wurde.
Nein, Alfons König war so viel mehr. Er brachte seine Ideen knapp 35 Jahre im Vorstand ein und prägte auf diesem Weg über Jahrzehnte die Geschicke des MCC – sei es in den Jahren von 1988 bis 2001 als 2. Vorsitzender oder anschließend als Mitglied des Ältestenrates. Wer Alfons König kannte, wusste um seine Leidenschaft für den MCC und seinen nie enden wollenden Tatendrang.
Überall dort, wo das Vereinsleben aktiv mitgestaltet werden konnte, war der Träger des Bürgermeisterordens stets engagiert zur Stelle: sei es als Wagenbauer, Mitorganisator diverser Veranstaltungen außerhalb der turbulenten Fassenachtssaison oder auch als Sänger und Büttenredner auf den Sitzungsbühnen. Kein Jahr verging, in welchem er nicht etwas für den MCC getan oder mit ihm erlebt hat.
So erkundete Alfons König gemeinsam mit seiner Frau und vielen weiteren Vereinsfreunden Europa. Seine entsprechend in Versform gepackte Revue der rund 40 MCC-Reisen dürfte dem ein oder anderen Reiselustigen und Besucher der 2015 eröffneten Ausstellung im Schlosskeller in schöner und freudiger Erinnerung geblieben sein.
Mit Alfons König verliert der MCC einen seiner engagiertesten und leidenschaftlichsten Mitglieder. Er wird in unserer Mitte fehlen.
Unser tiefstes Mitgefühl gilt seiner Ehefrau, seiner Familie und allen Angehörigen


Lieber Alfons,
wir sind glücklich, Dich fast 65 Jahre als treibende Kraft des Vereins, Ratgeber, Unterstützer und gelegentlich hilfreicher Kritiker an unserer Seite gewusst zu haben. Wir werden dich vermissen – nicht nur als Leitfigur des MCC, sondern vor allem als Freund und Vorbild.
Wir danken Dir für Dein unermüdliches Wirken, welches den MCC und Generationen von Mitgliedern für immer prägen wird.
Wir ziehen ein letztes Mal unsere Narrenkappe vor Dir!
Dein MCC