• 1

Ober-Mörler Nachrichten, 29.10.2021

Und es geht endlich wieder los - Fassenachtseröffnung des MCC

Was vergangenes Jahr noch nicht möglich erschien, kann dank eines umfassenden Hygienekonzeptes bereits in drei Wochen umgesetzt werden. Die karnevalistische Pause seit unserem letzten Zusammentreffen an Aschermittwoch 2019 findet nun ihr Ende. Ausnahmsweise an einem Samstag, den 13.11.2021, beginnt das närrische Treiben für alle begeisterten Fassenachtsliebhaber und Mitglieder des MCC ganz offiziell. Der Startschuss unserer Jubiläums-Kampagne 2021/2022 erklingt am Samstagabend, jedoch wie gewohnt um 19.45 Uhr an der Usabrücke. Weiter geht es in der Usatalhalle, wo Sie die Repräsentanten der Saison kennenlernen und gemeinsam mit uns diesen besonderen Abend genießen können - selbstverständlich unter Berücksichtigung sämtlicher Hygieneregeln!

Also am besten direkt notieren: Samstag, 13.11.2021 um 19.45
Uhr an der Usabrücke und/oder ab 20.11 Uhr in der Usatalhalle.


Wir freuen uns auf Sie!

Ober-Mörler Nachrichten, 08.10.2021

Wer in letzter Zeit des Öfteren an der MCC Halle vorbeigefahren ist, wird sicherlich festgestellt haben, dass an der Fassade das ein oder andere passiert ist.
Über drei Wochen waren viele freiwillige Helfer damit beschäftigt, die MCC-Halle in diesem besonderen Jahr wieder zum Strahlen und auf Vordermann zu bringen. So wurde beispielsweise die Holzverkleidung geprüft und an den erforderlichen Stellen erneuert. Die Fassade wurde diesmal sowohl unter als auch mit Hochdruck gereinigt, bevor sie einen neuen, strahlend weißen Anstrich erhielt.
Highlight ist sicherlich unsere neue Eckverkleidung, die in einem satten Rot leuchtet. Im Zusammenspiel mit dem Vereinswappen und dem davor thronenden Till ist bereits von Weitem erkennbar, dass dieser Ort ein ganz besonderer ist und der MCC hier seinen Vereinssitz hat.

Es sei an dieser Stelle den vielen fleißigen Helferinnen und Helfern zu danken, die bei der Renovierung der Halle tatkräftig mitangepackt haben. Ohne Euch und Eure Engagement würde die Halle nicht so leuchten, wie sie es jetzt tut! Doch unser größter Dank gilt unserem 1. Vorsitzenden Jürgen Geck, der den Großteil seines Urlaubs dazu genutzt hat, unserem Vereinsheim zu einem neuen Auftritt zu verhelfen!





Mittlerweile wurde die Halle von ihrem Baugerüst befreit und kann nun klar und deutlich begutachtet werden 😉